Neu: anbruch – Magazin für Möglichkeiten

0

Wir leben in unübersichtlichen Zeiten: Ist das, was wir sehen, auch das, was wirklich ist? Oder gehen wir ständig in die Irre, manipuliert durch Medien, Kulturbetrieb, Politik und unsere eigene eingeschränkte Wahrnehmung?

Anbruch – Magazin für Möglichkeiten lotet die Grundlagen unserer Wahrnehmung aus, um sicheren Boden zu gewinnen. Gleich im ersten Heft wird unsere Wahrnehmung jedoch auf eine harte Probe gestellt – mit dem Schwerpunktthema Abenteuer verlassen wir den sicheren Boden der Zivilisation und gehen hinaus ins Unbekannte.

Die Routine des Alltags zu durchbrechen und sich ins Abenteuer zu stürzen, ist ein allzu menschliches Bedürfnis. Der Versuch, Unerwartetes zu erleben und bekannte Grenzen zu überwinden, wird zumeist jedoch allzu schnell enttäuscht. Ist in der fortgeschrittenen Zivilisation nicht das Abenteuer selbst zu einem vorgefertigten Konsumgegenstand geworden? Ist außerdem nicht bereits alles erforscht und entdeckt, sodass uns kaum noch Überraschungen erwarten?

Wir suchen nach dem, was den Menschen im Inneren berührt. Wir gehen dem Phänomen des Abenteuers nach, erleben geistige Grenzgänge und weiche Formen des Abenteuers. Als mentaler Mentor begleitet uns dabei Ernst Jünger, einer der großen und vielseitigen Abenteurer des Geistes.

Die weiteren Hefte des Jahres 2019 werden sich den Themen Ökologie und Zukunft widmen. Anbruch wird in drei Ausgaben pro Jahr erscheinen. Redaktionell geleitet und betreut wird das Magazin von Tano Gerke und Lutz Meyer.

Werden Sie jetzt Förderer und erhalten Sie drei Mal im Jahr unser Magazin – ohne zusätzliche Kosten. Zugleich erhalten Sie als Förderer einen handschriftlich nummerierten Sonderdruck unserer ersten Ausgabe. Werden Sie Teil des kulturellen Wandels und schaffen Sie neue Möglichkeiten – jetzt Förderer werden!

Themenheft Abenteuer

Indien erfahren – Marissa Lammers

Ernst Jünger: Abenteurer des Herzens – Oliver Niehaus

Lesen als Grenzgang – Beate Brossmann

Die Gesellschaft der passiven Teilhabe – Tano Gerke

Können wir unsere Wahrnehmung verändern? – Lutz Meyer

Wege in der Wüste – Für eine Utopie mit Boden – Max Grote

… und vieles mehr.

 

 

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here