Für die Vielfalt der Kulturen – Der Fotograf Jimmy Nelson

0

Das Verschwinden von Kulturen und indigenen Völkern gehört zur Struktur der modernen Welt. Teilweise können sie zwar in einer globalen Hybridkultur eine neue Rolle erlangen, doch das auch nur, wenn sie sich aus ihrer ursprünglichen Lebenswelt herauslösen. Nicht zuletzt durch die Vernichtung ganzer Urwälder kann es auch zum vollständigen Verschwinden dieser Völker kommen. Wie es beispielsweise das Schicksal der Tenharim im Amazonas-Wald zeigt.

Before They Pass Away von Jimmy Nelson, Sonderedition, erschienen bei teNeues, € 49,90 – www.teneues.com

Der Fotograf Jimmy Nelson ist berühmt dadurch geworden, diesen Prozess des Verschwindens anzuhalten und einige indigene Völker möglichst nah an ihrem Ursprung darzustellen. In seinem epochalen Bildband „Before they pass away“ porträtiert Nelson indigene Völker auf der ganzen Welt. Die Reise erstreckt sich von Südamerika über Afrika bis hin zu den arktischen Völkern in Sibirien. Die Porträts sind eine Hommage an die Vielfalt der Kulturen.

Die Bilder wirken teilweise inszeniert. Klar, denn das sind sie ganz bewusst. Ohne Berührungsängste verbrachte Nelson eine ganze Weile bei den jeweiligen Stämmen, um sich ihnen anzunähern und ihr Vertrauen zu gewinnen. Mehr als zwei Jahre war der Fotograf mit seinem Team unterwegs. Ziel war es, die kulturelle Identität der Völker so einzufangen, wie sie sich selbst verstehen. Das gelingt Nelson außerordentlich.

Huli, Asaro & Kalam, Papua New Guinea // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, www.jimmynelson.com, www.facebook.com/jimmy.nelson.official

Selbstbewusst und herrisch blicken die Vertreter der Stämme drein. Allen Widerständen der Natur und den harten Lebensbedingungen zum Trotz. Ihr Platz in der Welt ist klar und streng definiert. Doch gerade dadurch leben sie in Einklang mit der Natur. Im Vorwort beschreibt Nelson selbst, wie ihn die Suche nach seiner eigenen Rolle in der Welt zu der Begegnung mit unterschiedlichsten Völkern geführt hat. Denn nur in der Erfahrung des ganz Anderen lernt man sich selbst kennen.

“Gerade in Zeiten der Globalisierung können diese Gesellschaften wegen ihrer charakteristischen Lebensweisen, Künste und Traditionen nicht hoch genug geschätzt werden. Ihre Angehörigen leben in Einklang mit der Natur, was in unserem modernen Zeitalter zur Seltenheit geworden ist.”

Jimmy Nelson

Kazakhs, Mongolia // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, www.jimmynelson.com, www.facebook.com/jimmy.nelson.official

Logischerweise kommt eine solch offensive Darstellung anderer Lebensweisen, wie Nelson sie fotografiert hat, nicht ohne Kritik aus. Die Bilder würden einen falschen Eindruck über die Lebensweise der Völker suggerieren, heißt es. Ferner seien die Völker überhaupt nicht vor dem Aussterben bedroht. Unnötig ist es, diese Kritik weiter zu kommentieren, nachvollziehbar ist sie dennoch. Die Betrachtung der Fotografien kommt nämlich selbstverständlich nicht ohne eine persönliche, emotionale Note aus. Gerade hier liegt die große Stärke der Abbildungen. Sie konfrontieren uns mit etwas, was wir nicht kennen. Die Darstellungen widersprechen in jedem Pixel unserem modernen Leben und stellen es somit suggestiv in Frage. Und vielleicht sind uns die indigenen Völker gerade durch ihren immateriellen Wohlstand überlegen, wie Nelson meint:

“So sehe ich die Welt. Ich möchte damit die Vielfalt und Wichtigkeit indigener Völker betonen. Ja, es ist idealistisch. Indigene Völker werden oft als verarmt dargestellt. Aber sie sind wohlhabend und stolz. Es geht nicht nur um materiellen Besitz. Ich habe mit meinen Bildern eine sehr persönliche, ästhetische Perspektive gewählt. Und unterschiedliche Menschen können die interpretieren, wie sie wollen.”

Jimmy Nelson

Jimmy Nelson, Before They Pass Away, Sonderedition, erschienen bei teNeues, 304 Seiten, 49,90€. Hier erhältlich. 

Weitere Eindrücke:

Samburu, Kenia // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, jimmynelson.com, facebook.com/jimmy.nelson.official
Maasai, Tanzania // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, www.jimmynelson.com, www.facebook.com/jimmy.nelson.official
Dassanech, Banna, Karo & Hamar, Ethiopia // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, www.jimmynelson.com, www.facebook.com/jimmy.nelson.official
Nenets, Russia // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, www.jimmynelson.com, www.facebook.com/jimmy.nelson.official
Dassanech, Banna, Karo & Hamar, Ethiopi // Photo © Jimmy Nelson Pictures BV, www.jimmynelson.com, www.facebook.com/jimmy.nelson.official

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here