Für das Schöne – William Waterhouse

0

Eros und Verführung sind spätestens seit Homer ein Teil der abendländischen Kultur – für die Verteidigung der Kunst vor ideologischen Zugriffen.

Wir päsentieren die sieben eindrucksvollsten Gemälde von John William Waterhouse (1849-1917).

Hylas, Begleiter und Waffenträger des Herakles, wird auf dem Gemälde von unwiderstehlichen Nymphen in ihren Teich gezogen. Herakles sucht daraufhin vergeblich nach ihm und muss ohne ihn in kommende Schlachten weiterziehen.

 

Waterhouse_Hylas_and_the_Nymphs_Manchester_Art_Gallery_1896.15
Hylas und die Nymphen,  1896.

 

John_William_Waterhouse_-_The_Lady_of_Shalott_-_Google_Art_Project_edit
The Lady of Shalott, 1888.

 

John_William_Waterhouse_-_La_Belle_Dame_sans_Merci_(1893)
La Belle Dame sans Merci, 1893.

 

Echo_and_Narcissus_-_John_William_Waterhouse
Echo and Narcissus, 1903.

 

John_William_Waterhouse_-_The_Favorites_of_the_Emperor_Honorius_-_1883
The Favorites of the Emperor Honorius, 1883.

 

Waterhouse,_John_William_-_Saint_Cecilia_-_1895
Cäcilia von Rom, 1895.

 

Waterhouse-Diogenes
Diogenes, 1882.

 

Alle Bilder etnommen von Wikimedia Commons.