Maler der frühen Moderne – Ferdinand Hodler

0

Noch bis Ende Januar 2018 stellt die Bundeskunsthalle in Bonn rund 100 Werke des Schweizer Malers Ferdinand Hodler aus. Hodler gilt als einer der bekanntesten Maler des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Nicht zuletzt seine Portraits verhalfen ihm zu internationalen Ruhm. Seine Landschaftsmalerei ist trotz der Abstraktion und skizzenhaften Darstellung geprägt von tiefgründiger Symbolik. Die Natur steht im Mittelpunkt und nimmt göttlichen Charakter an. Ein Ausstellungsbesuch lohnt sich mit Sicherheit.

Selbstbildnis, 1912.
Die Nacht, 1889.
Der Tag, 1900.
Die Dents Blanches, 1916.
Der Grammont, 1917.

Verweise:

Aussstellung in der Bundeskunsthalle