Die Vielfalt Europas erfahren – In 125 Jahren um die Welt

0

Europa lebt aus seiner Vielfalt heraus. Eine Vielfalt, die ihren Ursprung in Geographie, Geschichte, Mythen, Glauben und seinen Menschen selbst hat. Stets war diese Komplexität und Widersprüchlichkeit der verschiedenen Teile Europas ein Element seines Selbstverständnisses. Heute ist diese Schönheit durch eine Modernisierung und Urbanisierung existenziell bedroht. Doch wer diese Vielfalt bewahren möchte, muss sie zuerst erfahren, denn dieses Europa kann man nicht rational erklären, sondern nur fühlen.

In 125 Jahren um die Welt. Europa. Erschienen im TASCHEN-Verlag.

Der jüngste Bildband “In 125 Jahren um die Welt. Europa.” von National Geographic, herausgegeben von Reuel Golden, bietet die Möglichkeit, die Komplexität und Schönheit Europas kennenzulernen. Auf knapp 400 Seiten tauchen wir ein in eine Riese quer durch unseren Kontinent. Wir lernen die lokalen Eigenheiten und Bräuche der unterschiedlichen Regionen kennen. Dabei beeindruckt die Darstellung der Lebenswelt in Albanien ebenso wie der Walfang auf den Färöerinseln oder der einsame Hirte in den Karpaten (Rumänien). Die Bandbreite der Bilder erstreckt sich über die Anfänge der Fotografie in Schwarz-Weiß bis hin zu digitalen, zeitgenössischen Aufnahmen. Die Fotografien aus den letzten 125 Jahren überzeugen durch ihre Authentizität auf ganzer Linie und führen uns durch ihre Unverfälschtheit die vielbeschworene Vielfalt unseres Erdteils tatsächlich vor Augen.

Die europäischen Kulturlandschaften zeigen, wie stilvoll und vielfältig sich der Mensch in der Welt einrichten kann, ohne seine tiefe Beziehung zu Natur und Umwelt aufzulösen. Auch die Gesichter der Menschen zeugen von einem gelebten Leben, Freude – so wie Sorgenfalten haben ihre Spuren in den Gesichtern hinterlassen. Die Darstellung dieser authentischen und bescheidenen Lebensentwürfe regen die Sehnsucht nach ebenjener Lebenswelt an. Doch da wir zu keinem Punkt der Geschichte zurückehren können, bleibt uns nur die Möglichkeit, die Vielfalt und Schönheit als Inspritaion in unser Leben aufzunehmen.

Albert Moldvay, Vatikanstaat, 1971. /TASCHEN
Gordon Gahan, DDR, 1970. /TASCHEN

So zeitlos wie Europa selbst gestaltet sich auch dieser Bildband, der sich definitiv lohnt und auf den man mit Sicherheit immer wieder zurückgreifen wird.

National Geographic. In 125 Jahren um die Welt. Europa. Hardcover, 336 Seiten. TASCHEN Verlag, 50€. Hier bestellen.

Alle hier verwendeten Bilder gehören dem TASCHEN Verlag, alle Rechte sind vorbehalten. Wir bedanken uns recht herzlich für die Genehmigung zur Nutzung dieser Bilder im Rahmen dieser Rezension.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here