Lesen

Ein Schriftsteller auf der Suche nach dem Eigentlichen und Göttlichen in der Kunst. Adalbert Stifter weckt mit seinem Werk Bewunderung und Ablehung. Was bleibt ist das solitäre Werk eines Schriftstellers, der in die Ruhe horchen wollte. Im Jahre 1804, genauer am 23. Oktober in Oberplan bei Krummau im Böhmerwald, wurde...
Zürich im Frühjahr 1917: Im Café Odeon sitzt ein kleiner Mann und liest Zeitung. Die Leute kennen und grüßen ihn, er ist Stammgast, geht ein und aus. Verweilt er nicht im Café, so verbringt er unzählige Stunden vor dicken Bücherstapeln in der Zentralbibliothek und verfasst eine Schrift namens „Der...
video
Das New York der siebziger Jahre: Ein Paradies für Geschäftemacher, Lebenskünstler und Freaks aus aller Herren Länder. Es herrscht Kalter Krieg, doch die Wirtschaft boomt, die Partynächte sind lang und auch AIDS ist noch niemandem ein Begriff. Wer würde dort wohl besser hineinpassen als der ukrainische Dissident und Querfrontler Eduard...
Fundamentale Kritik an einem System zu üben, ist leicht. Schwierig hingegen ist es, Alternativen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die das Bestehende überwinden können. Warum ist es gerade für einen kulturrevolutionären Ansatz so schwer, Auswege aufzuzeigen? Ausgerechnet Thomas Mann kann den Weg zum Kern des Problems aufzeigen. Im Sommer 1915 unterbricht der...
In diesem Jahr feiert die bolschewistische Oktoberrevolution ihr hundertjähriges Jubiläum. Grund genug, dem vielleicht entscheidendsten Machtwechsel des 20. Jahrhunderts auf literarischer Weise nachzuspüren. Anstatt eine historisierende Außenperspektive einzunehmen, widmen wir uns einem der bekanntesten sowjetischen Propagandaromane und versuchen, die Motivation, sich den roten Garden für die Weltrevolution anzuschließen, zu...
video
Die Entstehung der Moderne skizziert Eliade als einen Fall in die Geschichte. Der moderne Mensch bricht mit dem zyklischen Geschichtsdenken des homo religiosus und wird somit zum selbstbestimmten, anthropozentrischen Subjekt. Die Geschichte wird durch die Geschichte selbst überwunden - in diesem Vorgang wird ein urreligiöses Phänomen transformiert. Der homo religiosus...
video
Mircea Eliade (1907-1986) ist bekannt als der Philosoph des Heiligen. Seine Schriften sind geprägt von einem antimodernen Narrativ. Immer wieder wird er dadurch in den Zusammenhang mit der integralen Tradition gebracht. Seine Theorie über das Phänomen Religion ist aufgrund seiner Tiefenempfindung jedoch weit mehr als das und ein Nährboden...