Lesen

Ich bin ein Hippie. Okay, das war gelogen, aber ich liebe „Fear and Loathing in Las Vegas“. Nicht nur den Film mit Johnny Depp, sondern gerade die Buchvorlage aus dem Jahr 1971, die das Lebensgefühl der „acid“-Generation und der Flower-Power-Bewegung auf einzigartige Weise einfängt. Der Autor Hunter S. Thompson beschreibt in...
video
Die Entstehung der Moderne skizziert Eliade als einen Fall in die Geschichte. Der moderne Mensch bricht mit dem zyklischen Geschichtsdenken des homo religiosus und wird somit zum selbstbestimmten, anthropozentrischen Subjekt. Die Geschichte wird durch die Geschichte selbst überwunden - in diesem Vorgang wird ein urreligiöses Phänomen transformiert. Der homo religiosus...
Fundamentale Kritik an einem System zu üben, ist leicht. Schwierig hingegen ist es, Alternativen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, die das Bestehende überwinden können. Warum ist es gerade für einen kulturrevolutionären Ansatz so schwer, Auswege aufzuzeigen? Ausgerechnet Thomas Mann kann den Weg zum Kern des Problems aufzeigen. Im Sommer 1915 unterbricht der...
Als der Klett-Verlag zu Ende des letzten Jahres damit warb, beinahe pünktlich zum 150. Geburtstag von Stefan George bisher Ungehobenes aus dem Nachlass des Dichters zutage fördern zu wollen, durften Kenner gestutzt haben: Was würde sich schon ausfindig machen lassen an Unbekanntem aus der Feder eines Mannes, dessen Erben...
Tatsächlich wird Bartleby als ein Mensch ohne eigene positive Setzungen gezeigt. Die Stärke und Irritationsfähigkeit bezieht er nur aus der Verneinung, der Negation alles „Normalmenschlichen“, aus der totalen Verweigerung. Er beteiligt sich so gut wie gar nicht an der zwischenmenschlichen Kommunikation, reagiert nur, um einer minimalen Höflichkeit Genüge zu tun...
Ein Schriftsteller auf der Suche nach dem Eigentlichen und Göttlichen in der Kunst. Adalbert Stifter weckt mit seinem Werk Bewunderung und Ablehung. Was bleibt ist das solitäre Werk eines Schriftstellers, der in die Ruhe horchen wollte. Im Jahre 1804, genauer am 23. Oktober in Oberplan bei Krummau im Böhmerwald, wurde...
Lenin ist bekannt als Protagonist der russischen Oktoberrevolution. Sein Name steht synonym für den revolutionären Versuch, die alte, zaristische und kapitalistische Ordnung zu überwinden und durch eine sozialistische zu ersetzen. Zugleich sticht Lenin als ein Theoretiker hervor, der den Marxismus maßgeblich weiterentwickelte und an die zeitgenössischen Anforderungen sowie insbesondere...
video
Mircea Eliade (1907-1986) ist bekannt als der Philosoph des Heiligen. Seine Schriften sind geprägt von einem antimodernen Narrativ. Immer wieder wird er dadurch in den Zusammenhang mit der integralen Tradition gebracht. Seine Theorie über das Phänomen Religion ist aufgrund seiner Tiefenempfindung jedoch weit mehr als das und ein Nährboden...
Auch Stifter wollte realpolitische Veränderung und stand, vielleicht mag dies überraschen, Gedanken des Vormärz‘ wohlwollend gegenüber, sah die Freiheit des Einzelnen jedoch nicht in der Freiheit der Massen begründet. Die »Welt der Freiheit in Schönheit und der Schönheit in Reinheit« (Rudolf Alexander Schröder), das war ihm Gebot. Ihm ging es...
Zürich im Frühjahr 1917: Im Café Odeon sitzt ein kleiner Mann und liest Zeitung. Die Leute kennen und grüßen ihn, er ist Stammgast, geht ein und aus. Verweilt er nicht im Café, so verbringt er unzählige Stunden vor dicken Bücherstapeln in der Zentralbibliothek und verfasst eine Schrift namens „Der...