Fühlen

Musiker und andere Künstler haben in ihren Werken seit jeher versucht, dem Rezipienten etwas mit auf den Weg zu geben. In vergangenen Epochen geschah dies selbstverständlich auf ganz andere Art und Weise als heute, doch auch zeitgenössische Musik vermag es manchmal, dem Zuschauer oder Zuhörer zu verändern, zu beeinflussen...
Um aus uns selbst und unserer Heimat zu leben, müssen wir uns nicht nur unser selbst bewußt werden. Wir müssen ebenfalls wieder ein Gespür für die Dinge entwickeln, die uns jeden Tag umgeben. Die Rede von der Heimat reicht nicht, wir müssen sie uns in allen ihren Facetten aneignen...
„Gewollte und bejahte Härte fängt das Schwerwerden ab, das auf die Überlasteten wartet, und nur bei mißlungener Selbstverhärtung treten die Depressionen offen hervor…Depressiv wird, wer Gewichte trägt, ohne zu wissen wozu. Dann wird das Leben für sich selbst zu schwer, weil es nicht länger auf seiner anonymen Grundhärte aufbauen...
  Der soziologische Nenner, der hinter Jahrtausenden schlief, heißt: ein paar große Männer und die litten tief. Heißt: ein paar schweigende Stunden in Sils-Maria-Wind, Erfüllung ist schwer von Wunden, wenn es Erfüllungen sind. Heißt: ein paar sterbende Krieger gequält und schattenblaß, sie heute und morgen der Sieger -: warum erschufst du das? Heißt: Schlangen schlagen die Hauer das Gift, den Biß, den Zahn, die...
In seiner - je nach Zählung - achten oder aber siebenten Gedichtsammlung, dem 'Siebenten Ring' von 1907, überlässt Stefan George noch weit weniger dem Zufall als sonst und ohnehin schon: Der Band besteht aus sieben Abschnitten, in denen Werke gruppiert sind, deren Anzahl jeweils ein Vielfaches von Sieben beträgt. Werden...
Unter Konservativen kann es heute als ungeschriebenes und somit umso bindenderes Gesetz gelten, dass man Mütterchen Russland kulturell näherzustehen habe als Uncle Sam. Churchill nannte Russland „ein Rätsel innerhalb eines Geheimnisses, umgeben von einem Mysterium.“ So reichhaltiges, selbst feindseitig zuerkanntes Verdunklungspotential muss wie Musik von Wetterharfen klingen in den...
Besonders auf dem Gebiet der Kunst hat der Futurismus neue Maßstäbe gesetzt und durch sein aggressives Auftreten nachhaltigen Eindruck hinterlassen, der sich auf alle modernen Kunstbewegungen ausgewirkt hat. Geschwindigkeit und Dynamismus sollten eine mechanische Kunst prägen. Wir präsentieren 10 Gemälde des Futurismus. Als ganzheitliche Bewegung hatte der Futurismus freilich größere...
Das Werk Friedrich Hölderlins (1770-1843) hat zu vielfältigen und unterschiedlichsten Interpretationen eingeladen. Am Ende bleibt kaum noch etwas von dem Zauber und Klang der Sprache übrig. Wir wollen all den akademischen Lärm ausblenden und uns auf den Kern der Sprache besinnen, die Dichtung selbst. Im Walde Aber in Hütten wohnet der...
Der Augsburger Daniel Hopfer (1470-1536) ist aufgrund seiner Transferleistung und Ideenvermittlung italienischen Formengutes einer der Pioniere der Renaissance in Deutschland. Durch die Reproduktion italienischer Stücke förderte er das Interesse an der in Deutschland noch jungen Bewegung. Darüber hinaus prägte Hopfer die Technik der Radierung nachhaltig und verhalf Augsburg somit zu...
Der spanische Maler Francisco de Goya (1746-1828) ist vor allem durch seine Radierungen bekannt. Doch sein Einfluss auf die Kunst der Moderne ist kaum zu unterschätzen, so gilt er als derjenige Künstler, der den Übergang vom 18. zum 19. Jahrhundert am eindrucksvollsten festgehalten hat. Seine Darstellungen der Umwälzungen der...