Beate Brossmann

12 BEITRÄGE 0 KOMMENTARE

Grundlagen der Technikphilosophie: Grenzen der Technokratie

Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi (C-K), der Gründer der Paneuropa-Union, schrieb 1922 ein frühes Manifest für die Technik unter dem Titel „Apologie der Technik“. Es atmet...

Einblicke in die DDR-Literatur: Die gestohlene Insel

Im Jahr 1958 schrieb der damals 28-jährige Greifswalder Herbert Nachbar (1930 – 1980) den Roman „Die gestohlene Insel“. Ungewöhnlich war der Ort der Handlung:...

Einblicke in die DDR-Literatur: Waldgang im Herbst

„Schöner Übermut des Herbstes“ ist der Titel des 1982 erschienenen Romans von Kurt Nowak. Der Held ist ein Professor mit dem Spezialgebiet deutsche Frühromantik,...

Selbstbehauptung in der Diktatur – Einblicke in die DDR-Literatur

Nachdem zur Wendezeit die Literaturkritiker der Bundesrepublik die Schriftsteller der DDR fast nur noch unter dem Kollaborationsaspekt mit dem „Regime“ betrachtet hatten (Michael Stürmer...

Zwei Kulturen des Widerstandes: Thomas Brasch und Gerhard Gundermann

In den gehobeneren Kinos der Republik laufen derzeit zwei interessante Filme, die - jeder auf seine Weise - Schicksalen von kritisch-verzweifelten Künstlern in der...

Ein Manifest für die Einsamkeit

Lesen ist eine gefährliche Tätigkeit. Nicht nur dass sie nur allein, im intimen Zwiegespräch mit einem unbekannten und doch vertraut erscheinenden Autor erfolgen kann...

Vernunft und Archaik: Der Anwalt und sein Schreiber (2)

Tatsächlich wird Bartleby als ein Mensch ohne eigene positive Setzungen gezeigt. Die Stärke und Irritationsfähigkeit bezieht er nur aus der Verneinung, der Negation alles...

Vernunft und Archaik: Der Anwalt und sein Schreiber (1)

Wie verhält sich ein aufgeklärter und gebildeter Mensch, wird er mit dem Irrationalen konfrontiert? Auf markante Weise wird dies in Herman Melvilles Erzählung von 1856...

Tod und Utopie (2) – Transhumanismus als Möglichkeit?

Hier geht es zum ersten Teil. Wir alle kennen alte Menschen, die die Nähe zum Tod und ihre Lebenserfahrung keineswegs zu Weisen gemacht. haben. Sie...

Tod und Utopie (1) – Ein Element des Seins

Die Menschen sterben und sie sind nicht glücklich. Mit diesem fulminanten anthropologischen Befund drückte Albert Camus in seinem Drama „Caligula“ die latente Verzweiflung der Menschen...

BELIEBT